Dipl.-Psych. H. J. Siegler, Wredestr. 55, 67059 Ludwigshafen, 0621/5454099   © H. J. Siegler 2014

Zum Nachdenken

Gedanken und Sprüche, Weisheiten und Witze

Eine kleine Sammlung von intelligenten Gedanken, klugen Sprüchen und sonstigen Weisheiten über das

Leben

Spruch des Monats "Das tu' ich mir nicht mehr an!" z.B.: Rauchen, mich Ärgern, Hetzen, Selbstvorwürfe, Grübeln, Zaudern, Verzweifeln, Hungern, Fressen, . . . Heute  Heute ist der Tag an dem Ihr Leben tatsächlich stattfindet. Nur heute können Sie tatsächlich etwas tun ...eine "Weisheit" aus dem Terminplaner Zeit Damals war damals, jetzt ist jetzt. Und Zeit für Freiheit ist nur jetzt. aus "Die Zauberin" von Taisha Abelar Ziel Das Herz bestimmt das Ziel Der Verstand sucht nach einem Weg Das Leben findet ihn Glück?  Glück ist nicht das Ziel Glück ist der Weg Osho oder Buddha oder ? oder auch: Willst Du glücklich sein im Leben, dann sei es Leo Tolstoi Tun - oder nicht Die einzige Möglichkeit etwas zu tun ist - es zu tun Autor unbekannt Tun und Lassen Die Narren tun, was sie nicht lassen können, die Weisen lassen, was sie nicht tun können Alte chinesische Weisheit Krankheiten sind Schlüssel "Ich glaube, dass die Krankheiten Schlüssel sind, die uns gewisse Tore öffnen können. Es gibt jedenfalls einen Gesundheitszustand, der es uns nicht erlaubt, alles zu verstehen. Vielleicht verschließt uns die Krankheit einige Wahrheiten; ebenso aber verschließt uns die Gesundheit andere oder führt uns doch davon weg, so dass wir uns nicht mehr darum kümmern. Ich habe unter denen, die sich einer unerschütterlichen Gesundheit erfreuen, noch keinen getroffen, der nicht nach irgendeiner Seite hin ein bisschen beschränkt gewesen wäre; wie solche, die nie gereist sind; Die noch nie krank waren, sind des Mitgefühls für eine ganze Anzahl Elendszustände nicht fähig." André Gide: Krankheiten sind Schlüssel (Aus den Tagebüchern)  Kinder Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Es sind die Söhne und Töchter von des Lebens Verlangen nach sich selber. Sie kommen durch euch, doch nicht von euch, und sind sie auch bei euch, so gehören sie euch doch nicht. Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken. Ihr dürft versuchen ihnen gleich zu werden. Doch sucht nicht, sie euch gleich zu machen. Denn das Leben läuft nicht rückwärts. Noch verweilt es beim Gestern. Kahlil Gibran: Schriften Macht der Gedanken Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Dein Handeln.  Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal." Talmut  Ausgleich? Der Mangel an Gutem kann man nicht ausgleichen durch ein Zuviel des Guten. - Genausowenig, wie eine Überschwemmung die Dürre wieder gut macht. Es macht nur weiteren Schaden. Hoffnung Hoffnung ist eben nicht Optimismus. Es ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht – ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht. Vaclav Havel Aufmerksamkeit Manchmal geschehen schlimme Dinge, schenk‘ ihnen einfach keine Aufmerksamkeit. Wirfst du einen Kieselstein in einen Teich, gibt es eine Zeitlang Wellen, aber schließlich glätten sich diese wieder.  Dalai Lama (?) Trost? Alles ändert sich - ständig unbekannt ... auch das Schlechte vergeht. Gewicht von Erfahrungen Eine schlechte Erfahrung wiegt mehr als viele gute Erfahrungen. (K)ein Witz Es sucht ein Betrunkener seinen Schlüssel unter der Laterne. Fragt ihn ein Passant, wo er den denn verloren habe? Der antwortet: "da hinten im Dunkeln". Wieso er denn dann hier suche? - "Weil es hier hell ist!" Morgen? Es kommt ein Gast ins Gasthaus, sagt zum Wirt: "Ich hätte gerne ein Freibier!" Der Wirt: "Hier gibt es kein Freibier!" Der Gast: "Aber gestern habe ich's doch gelesen - auf dem Schild steht es doch, dort an der Tür: 'Morgen gibt es Freibier!'" Der Wirt: "Das stimmt, morgen gibt es Freibier - heute nicht!" Zu früh? Lieber zu früh gefreut, als zu früh geärgert! - oder? Zu guter Letzt ... ein bissel Schwund ist immer! Alte Volksweisheit Erfolg Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill Zu Allerletzt Am Ende ist alles gut! Wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende! unbekannt
Psychologische Praxis Dipl.-Psych. Heinz Jürgen Siegler Start Über Wer braucht was Finanzierung/Kosten Kontakt Gedanken Impressum Gedanken
Psychologische Praxis Dipl.-Psych. H.J. Siegler, Wredestr. 55, 67059 Ludwigshafen 0621-5454099 © H.J. Siegler 2014
Menü

Zum Nachdenken

Gedanken und Sprüche,

Weisheiten und Witze

Eine kleine Sammlung von intelligenten

Gedanken, klugen Sprüchen und sonstigen

Weisheiten über das Leben

Spruch des Monats "Das tu' ich mir nicht mehr an!" z.B.: Rauchen, mich Ärgern, Hetzen, Selbstvorwürfe, Grübeln, Zaudern, Verzweifeln, Hungern, Fressen, . . . Heute  Heute ist der Tag an dem Ihr Leben tatsächlich stattfindet. Nur heute können Sie tatsächlich etwas tun ...eine "Weisheit" aus dem Terminplaner Zeit Damals war damals, jetzt ist jetzt. Und Zeit für Freiheit ist nur jetzt. aus "Die Zauberin" von Taisha Abelar Ziel Das Herz bestimmt das Ziel Der Verstand sucht nach einem Weg Das Leben findet ihn Glück?  Glück ist nicht das Ziel Glück ist der Weg Osho oder Buddha oder ? oder auch: Willst Du glücklich sein im Leben, dann sei es Leo Tolstoi Tun - oder nicht Die einzige Möglichkeit etwas zu tun ist - es zu tun Autor unbekannt Tun und Lassen Die Narren tun, was sie nicht lassen können, die Weisen lassen, was sie nicht tun können Alte chinesische Weisheit Krankheiten sind Schlüssel "Ich glaube, dass die Krankheiten Schlüssel sind, die uns gewisse Tore öffnen können. Es gibt jedenfalls einen Gesundheitszustand, der es uns nicht erlaubt, alles zu verstehen. Vielleicht verschließt uns die Krankheit einige Wahrheiten; ebenso aber verschließt uns die Gesundheit andere oder führt uns doch davon weg, so dass wir uns nicht mehr darum kümmern. Ich habe unter denen, die sich einer unerschütterlichen Gesundheit erfreuen, noch keinen getroffen, der nicht nach irgendeiner Seite hin ein bisschen beschränkt gewesen wäre; wie solche, die nie gereist sind; Die noch nie krank waren, sind des Mitgefühls für eine ganze Anzahl Elendszustände nicht fähig." André Gide: Krankheiten sind Schlüssel (Aus den Tagebüchern)  Kinder Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Es sind die Söhne und Töchter von des Lebens Verlangen nach sich selber. Sie kommen durch euch, doch nicht von euch, und sind sie auch bei euch, so gehören sie euch doch nicht. Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken. Ihr dürft versuchen ihnen gleich zu werden. Doch sucht nicht, sie euch gleich zu machen. Denn das Leben läuft nicht rückwärts. Noch verweilt es beim Gestern. Kahlil Gibran: Schriften Macht der Gedanken Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Dein Handeln.  Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Deine Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal." Talmut  Ausgleich? Der Mangel an Gutem kann man nicht ausgleichen durch ein Zuviel des Guten. - Genausowenig, wie eine Überschwemmung die Dürre wieder gut macht. Es macht nur weiteren Schaden. Hoffnung Hoffnung ist eben nicht Optimismus. Es ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht – ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht. Vaclav Havel Aufmerksamkeit Manchmal geschehen schlimme Dinge, schenk‘ ihnen einfach keine Aufmerksamkeit. Wirfst du einen Kieselstein in einen Teich, gibt es eine Zeitlang Wellen, aber schließlich glätten sich diese wieder.  Dalai Lama (?) Trost? Alles ändert sich - ständig unbekannt ... auch das Schlechte vergeht. Gewicht von Erfahrungen Eine schlechte Erfahrung wiegt mehr als viele gute Erfahrungen. (K)ein Witz Es sucht ein Betrunkener seinen Schlüssel unter der Laterne. Fragt ihn ein Passant, wo er den denn verloren habe? Der antwortet: "da hinten im Dunkeln". Wieso er denn dann hier suche? - "Weil es hier hell ist!" Morgen? Es kommt ein Gast ins Gasthaus, sagt zum Wirt: "Ich hätte gerne ein Freibier!" Der Wirt: "Hier gibt es kein Freibier!" Der Gast: "Aber gestern habe ich's doch gelesen - auf dem Schild steht es doch, dort an der Tür: 'Morgen gibt es Freibier!'" Der Wirt: "Das stimmt, morgen gibt es Freibier - heute nicht!" Zu früh? Lieber zu früh gefreut, als zu früh geärgert! - oder? Zu guter Letzt ... ein bissel Schwund ist immer! Alte Volksweisheit Erfolg Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill Zu Allerletzt Am Ende ist alles gut! Wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende! unbekannt
Psychologische Praxis  Dipl.-Psych. Heinz Jürgen Siegler Menü Psychologische Praxis  Dipl.-Psych. Heinz Jürgen Siegler